Unsere Haut:
Das größte Sinnesorgan des Körpers.

Die Haut und die Sonne.

Sowohl zuviel als auch zuwenig UV-Strahlung sind für den Menschen schädlich. Wichtig ist ein bewusster und kontrollierter Umgang mit der Sonne bzw. künstlichem UV-Licht.

UV-B Strahlen regen die Produktion des für die Sonnenbräune verantwortlichen Melanins an. Ein Schutzmechanismus der Haut. So wird z.B. bei dunkelhäutigen Menschen mehr Melanin produziert als bei hellhäutigen Menschen. Daher besitzen sie einen größeren Schutz gegen die Sonne, obwohl sie nicht mehr melaninproduzierende Zellen besitzen.

Langsames Bräunen bringt Schutz.

Durch langsames Bräunen verschafft sich die Haut eine dickere Schicht verhornter Hautzellen.
Dadurch schützt sie sich zusätzlich. Die sogenannte Lichtschwiele wird durch die UV-B Strahlen erzeugt.
Durch das Anwachsen der Lichtschwiele schützen Sie Ihre Haut besser vor einem Sonnenbrand.

haut